SPENDENAUFRUF

Hubschrauber 2   

Lesen Sie dazu auch
den ausführlichen
Bericht aus der
Mittelbayerischen Zeitung
vom 20.05.2017

 

Opfer wollen ihren Rettern danken
(Bericht im PDF-Format öffnen)

Am 28.05.2017 jährt sich zum 1. Mal der tragische Unfall bei der Abschlussprüfung des Truppführer-Lehrgangs. Dabei erlitten zwei unserer Kameraden schwere Verbrennungen und eine Kameradin leichtere Verletzungen. Die beiden schwerer Verletzten wurden mit zwei Rettungshubschraubern in das Klinikum Nürnberg / Süd, einer Spezialklinik für schwerst Brandverletzte, geflogen.
Nur der schnellen, souveränen und professionellen Behandlung durch die Besatzung des BRK-Rettungswagens, dem eingesetzten Notarzt, den Besatzungen der beiden Rettungshubschrauber und dem Personal des Klinikums Nürnberg / Süd ist es zu verdanken, dass keine oder nur geringe Folgeschäden bzw. Narben zurück bleiben.
Als Dank für diesen reibungslos verlaufenen Rettungseinsatz wollen wir uns stellvertretend für alle an dem Einsatz beteiligten Hilfsorganisationen bei "Christoph Regensburg" der DRF Luftrettung mit einer Spende bedanken. Dazu brauchen wir Ihre Mithilfe, damit der Spendenbetrag möglichst hoch wird.
Wir würden uns freuen, auch Ihren beliebigen Betrag als Spende bis zum spätestens 09.06.2017 auf unserem Vereinskonto bei der

VR Bank Burglengenfeld eG    
BIC: GENODEF1BLF     IBAN: DE63 7509 1400 0002 5127 77

verbuchen zu können.
Danach werden wir die Spende überreichen. Selbstverständlich stellen wir für jede eingegangene Spende eine Spendenquittung aus. Vielen Dank schon im voraus für Ihre Unterstützung.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Stadt Teublitz

Zum Seitenanfang