Am Donnerstag, den 29.06.2017 kam es gegen 5 Uhr morgens zu den vorhergesagten Starkregenfällen. Die großen Niederschlagsmengen führten binnen 1 Stunde dazu, dass die Kanalisation die enormen Wassermengen nicht mehr bewältigen konnte. Deshalb wurden um 5:59 Uhr die Feuerwehren Saltendorf a. d. Naab und Teublitz zu mehreren überfluteten Kellern bzw. Kellergaragen alarmiert. Die 22 Einsatzkräfte waren mehrere Stunden gefordert, um die Einsatzstellen in der Parkstraße, Münchshofener Straße, Kurt-Schumacher-Straße sowie in der Premberger Straße abzuarbeiten. In den meisten Fällen konnte der Kanal die gigantischen Wassermassen des Starkregens nicht aufnehmen, so dass das Wasser in die Keller bzw. in die Kellergaragen gedrückt wurde. In einer Kellergarage befand sich noch ein Pkw, als das Wasser auf einen Stand von rund 40 cm anstieg. Die Einsatzkräfte dichteten mit vom städtischen Bauhof zu Verfügung gestellten Sandsäcken Abflüsse ab und beseitigten zusammen mit den Anwohnern das Wasser aus den jeweiligen Räumen. Dabei kamen Tauchpumpen, Wassersauger und einmal sogar eine Hochwasserpumpe zum Einsatz. Gegen 12 Uhr waren die Einsatzstellen abgearbeitet.
Die Feuerwehren Saltendorf a. d. Naab und Teublitz möchten sich an dieser Stelle bei der Metzgerei Wilhelm für die kostenlose Verpflegung der Einsatzkräfte an diesem Vormittag recht herzlich bedanken.

 

Zum Seitenanfang