Der Wettergott meinte es gut mit den Jugendlichen – bei strahlendem Sonnenschein legten sieben Jugendliche der Feuerwehr Teublitz das Bayerische Jugendleistungsabzeichen ab.
Jeder der Jugendlichen hatte in den letzten Wochen viele Stunden seiner Freizeit  für diese Leistungsprüfung geopfert. Am Samstag war es dann soweit: beobachtet von drei Schiedsrichtern der Landkreisfeuerwehr galt es unter anderem, eine 90 Meter lange C-Schlauchleitung zu kuppeln, einen mit Wasser gefüllten Eimer mittels Kübelspritze von einem Podest zu spritzen und einen Rettungsknoten (Brustbund) anzulegen. Bei den unterschiedlichen Stationen mussten die Jugendfeuerwehrler nicht nur Einzelaufgaben bewältigen, sondern auch im Team arbeiten, wie zum Beispiel beim Kuppeln einer Saugleitung oder bei der Vornahme eines C-Rohres. Des Weiteren sollten sie verschiedene Ausrüstungsgegenstände in die Kategorien wasserführende Armaturen, Kupplungen und Zubehör richtig einordnen. Außerdem war an mehreren Gegenständen der sogenannte Mastwurf, ein häufig benötigter Feuerwehrknoten, anzulegen um beispielsweise eine Schlauchleitung hochzuziehen. Treffsicherheit bewies die Feuerwehrjugend anschließend beim Zielwurf einer Feuerwehrleine sowie beim Ausrollen eines C-Schlauches.
Nachdem alle Jugendlichen - Melanie Muck, Clara Reitenberger, Andrê Ahles, Pascal Feicht, Florian Härtl, Maximilian Kobler und Christoph Koller - die praktischen Aufgaben gemeistert hatten, stand noch die Theorieprüfung an. Auch diese bestanden alle mit Bravour.
Nun war es (endlich) geschafft! Jeder bekam von den Prüfern das hochverdiente Abzeichen überreicht, welches sie ab jetzt mit Stolz an der Uniform tragen dürfen. Zur bestandenen Prüfung gratulierten neben den beiden Kommandanten der Feuerwehr Teublitz, Marco Feicht und Manfred Liebl, Vorstand Michael Muck und zwei Vertreter der Landkreis- bzw. Landesjugendfeuerwehr, Tobias Sebast (Jugendwartsprecher KBM-Bereich 2/4) und Johannes Schindler (Landesjugendsprecher).

Ein Dank gilt den Ausbildern Steffen Mroß, Christian Nosko, Stefan Beck, Philip Römer und Daniel Bockes.

 

Jugendleistungsabzeichen mit Bravour abgelegt - Bericht aus der Mittelbayerischen Zeitung vom 03.07.2017 im PDF-Format öffnen

 

 

Zum Seitenanfang