12 Floriansjünger absolvierten erfolgreich die Abschlußprüfung des 2-wöchigen Lehrgangs zum Atemschutzgeräteträger

In der Zeit von 03. bis 14. Mai 2011 fand im Feuerwehrgerätehaus Teublitz ein Lehrgang für Atemschutzgeräteträger des KBI-Bereichs Thomas Schmidt statt. In insgesamt 25 Unterrichtseinheiten wurden Einsatzgrundsätze, Verhaltenweisen und praktische Fertigkeiten rund um den "schweren Atemschutz" gelehrt. Die Teilnehemer aus den Feuerwehren Teublitz, Katzdorf, Münchshofen, Maxhütte-Winkerling, Fischbach, Nittenau und Bruck wurden durch die Landkreisausbilder KBM Josef Lingl und Bernhard Neuber im Teublitzer Gerätehaus und in der Landkreis-Atemschutzübungsstrecke Schwarzenfeld hervorragend auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet. Am Prüfungssamstag musste zuerst eine schriftliche Prüfung abgelegt werden, bevor es anschließend zur praktischen Prüfung nach Burglengenfeld ging. Im Silogebäude der ehemaligen BayWa wurde ein Brand im Kellergeschoss angenommen. Die 6 eingesetzten Atemschutztrupps retteten die vermissten Personen innerhalb kürzester Zeit vorbildlich. Somit konnte nach der Rückkehr zum Gerätehaus KBI Thomas Schmidt zusammen mit den Ausbildern jedem Teilnehmer mit der Übergabe des Lehrgangszeugnis die erfolgreiche Teilnahme bescheinigen. KBM Lingl und Neuber dankten den Aktiven der Feuerwehren Burglengenfeld und Maxhütte-Winkerling für die Unterstützung bei der Abschlußübung. Der Teublitzer 2. Bürgermeister Robert Wutz lobte das Engagement der 12 Aktiven und dankte auch den Ausbildern für ihren Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit.

 

ATSLG 2011

Die 12 Atemschutzgeräteträger zusammen mit den Ehrengästen und Ausbildern, sowie dem Teublitzer 2. Bürgermeister Robert Wutz (2. v.l.)