Am Samstag, den 10. November 2012 legten 22 Nachwuchsfeuerwehrler im Feuerwehrgerätehaus Burglengenfeld erfolgreich die Prüfung zum Truppmann, die sogenannte Grundausbildung ab.

Darunter auch 2 Aktive aus Teublitz. In 72 Ausbildungsstunden erlernten die Nachwuchsretter in Theorie und Praxis Grundlegende Dinge für ihren zukünftigen Einsatzdienst. Bei der Abschlussprüfung galt es zunächst die theoretische Prüfung abzulegen, bevor die Prüflinge im anschließenden Praktischen Teil in Einzelprüfungen ihr erlerntes unter Beweis stellen mussten. Von 6 möglichen Stationen wie Fahrzeugkunde, Inbetriebnahme eines Hydranten, Erklärung der Funktionsweise eines Strahlrohres, der Inbetriebnahme eines Feuerlöschers sowie die Handhabung der Krankentrage mussten 2 Stationen ausgelost und erledigt werden.

Nach einem gemeinsamen Abschlussessen konnte Lehrgangsleiter Michael Muck zusammen mit KBM Markus Dechant und dem „Hausherren“ – 2. Kommandanten Manfred Hartl von der FF Burglengenfeld zusammen mit den Vertretern der Städte, 2. Bürgermeister Theo Lorenz (BUL), 1. Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank (Maxhütte-Haidhof) und 1. Bürgermeisterin Maria Steger (Teublitz) allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung gratulieren. Muck dankte zum Schluss noch der Feuerwehr Burglengenfeld für die Ausrichtung des Lehrgangs. Manfred Hartl lobte nochmals die hohe Disziplin aller Teilnehmer, die sich in dem guten Prüfungsergebnis deutliche wiederspiegle.

Der aus der Teublitzer Jugendgruppe stammende Daniel Bockes konnte sich sogar über die Auszeichnung zum Lehrgangsbesten freuen, dicht gefolgt von Thomas Beer von der FF Burglengenfeld auf Platz 2.

Teilnehmer am Lehrgang waren Aktive und Jugendliche aus den Feuerwehren Büchheim, Burglengenfeld, Katzdorf, Lanzenried, Leonberg, Maxhütte-Winkerling, Pilsheim, Ponholz und Teublitz.