Unter der Leitung der Jugendwarte Steffen Mroß und Christian Nosko fand kürzlich die Jugendversammlung mit Neuwahlen der Jugendfeuerwehr Teublitz statt. Der 1. Jugendwart Mroß blickte in seinem Bericht auf die zahlreichen und abwechslungsreichen Ereignisse des Jahres 2015 zurück.

Insgesamt wurden 52 Übungen abgehalten, bei denen die Jugendlichen und auch die Verantwortlichen wieder viel von ihrer privaten Zeit investierten. Die Übungen teilten sich auf in organisatorische Maßnahmen, theoretische und praktische feuerwehrtechnische Ausbildungen und die allgemeine Jugendarbeit. Viele Grundlagen wurden vermittelt, welche die Jugendlichen in ihrem weiteren Wirken in der Feuerwehr begleiten werden. Besondere Highlights waren die 24h-Übung, das 5-tägige Kreisjugendzeltlager, das Schnuppertauchen, der eigene Stand am Teublitzer Weihnachtsmarkt und die Jugendgroßübung zusammen mit den Jugendfeuerwehren des Städtedreiecks.

Erfreut zeigte sich Jugendwart Mroß, dass wieder 3 Jugendliche neu in die Jugendgruppe aufgenommen werden konnten. Somit zählt die Jugendfeuerwehr aktuell 12 Mitglieder. Sehr erfreulich war auch die Beteiligung der Floriansjünger bei den Veranstaltungen des Feuerwehrvereins.

Für das Jahr 2016 haben sich die Jugendlichen mit ihren Jugendwarten wieder einiges in ihrer Freizeitgestaltung vorgenommen. Ein Besuch im Kur- & Freizeitbad Kristall Palm Beach, Besuch eines Kletterparks, GoKart fahren, Fahrt zur Sommerrodelbahn, Ausflug zum Murner See, Teilnahme am 25. Kreisjugendzeltlager oder der Besuch eines Feuerwehr-Museums sind in Planung. Aber im Ehrenamt ist auch die feuerwehrtechnische Ausbildung ein wichtiger Bestandteil der Jugendförderung. Somit sind wieder viele Vorbereitungen nötig um ein hervorragendes Ergebnis in den Jugendflammen der Stufen I bis III, dem Wissenstest sowie bei der deutschen Jugendleistungsspange zu erzielen. Aber auch eine 24h-Übung, eine Bootsübung oder ein Besuch der ILS Amberg stehen auf dem Programm.

Der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins Michael Muck, und der 1. Kommandant Marco Feicht lobten die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen der Jugendgruppe und den Jugendwarten und wünschten den Jugendlichen auch für die Zukunft viel Erfolg und Spaß bei ihrem „Hobby“ Feuerwehr.

Die Jugendwarte, der Vorsitzende und die beiden Kommandanten dankten dem scheidenden Jugendsprecher Philip Römer und seiner Stellvertreterin Tamara Bauer, welche noch in diesem Jahr 18 werden und somit in den aktiven Dienst übergehen. Bei der anschließenden Wahl der neuen Jugendsprecher wurden Pascal Feicht als Jugendsprecher und Andrê Ahles als dessen Stellvertreter gewählt.

Jugendsprecher

Jugendversammlung1

 Jugendversammlung2

Die Jugendwarte Steffen Mroß und Christian Nosko (Mitte) zusammen mit stellv. Kommandant Manfred Liebl,

1. Vorsitzenden Michael Muck und Kommandant Marco Feicht (v. links nach rechts)