Am 18. Mai 2019 nahm unsere Wettbewerbsgruppe der Feuerwehr Teublitz bereits zum zweiten Mal am Oberpfalz-Cup des BFV Oberpfalz statt. Die 11. Veranstaltung dieser Art fand in Fuhrmannsreuth statt. Überaus zufrieden war die Bewerbsgruppe der Feuerwehr Teublitz mit ihrem erreichten Ergebnis. Man möchte hier an dieser Stelle erwähnen das zwei Jugendliche der Jugendfeuerwehr Teublitz zu unserer Wettbewerbsgruppe gehören.

Den simulierten Löschangriff legte man in einer Zeit von 77 Sekunden ab. Jede benötigte Sekunde zählt als ein Fehlerpunkt, deshalb ist es wichtig möglichst schnell und eingespielt zu sein. Angenommen wird beim Löschangriff die Wasserentnahme mit vier Saugschläuchen aus einem Bach. Nach einer Schlauchstrecke von 36 m wird über den Verteiler in zwei Angriffsrohre unterteilt, welche von Angriffs- und Wassertrupp vorgenommen werden.

Der Teil B bestand aus einem Staffellauf (ohne Hindernissen), welcher eine Gesamtlänge von 400 m betrug. Mit acht je 50 Meter langen Teilstrecken und der jeweiligen Strahlrohrübergabe mussten die Bewerber diese Strecke meistern. Alle beiden Teile mussten im Schutzanzug absolviert werden.

Es traten nicht nur Mannschaften aus der Oberpfalz, sondern aus ganz Bayern, weiteren deutschen Bundesländern, sowie Österreich an. Diese können in verschiedenen Wertungsklassen antreten (Alterswertung, wenn alle Gruppenmitglieder mindestens 30 Jahre alt sind, Frauenwertung, Gästewertung). Von den 500 Anfangspunkten werden die in den Teilen A und B benötigten Zeiten in Sekunden abgezogen, danach ebenso die bewerteten Fehlerpunkte. Wird am Ende die erforderliche Mindestpunktzahl von 320 Punkten erreicht, werden die Bewerbsabzeichen verliehen. Bei der feierlichen Schlussveranstaltung mit Siegerehrung auf dem Sportgelände in Fuhrmannsreuth folgte nach den Grußworten der zahlreich anwesenden Ehrengäste und Feuerwehrführungskräfte die Verkündung des Ergebnisses der jeweiligen Wertungsklassen. In der Oberpfalz-Wertung, Wertungsklasse A erreichte unsere Wettkampfgruppe einen guten 15. Platz (von 43 in verschiedenen Wertungsklassen startenden Gruppen). Mit dem feierlichen Einholen der Fahne des Landesfeuerwehrverbands Bayern wurde die gelungene Veranstaltung offiziell abgeschlossen.

Ausgebildet wurde unsere Wettbewerbsgruppe von Johannes Schindler und Braun Ferdinand. Dafür recht herzlichen Dank. Folgende Teilnehmer erreichten das Abzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberpfalz:

Muck Michael, Mroß Steffen, Ahles André, Essert Sebastian, Geigenfeind Sabrina (Bronze), Braun Ferdinand, Feicht Marco, Nosko Christian (Bronze 2), Schindler Johannes (Bronze 5)