297 Jugendfeuerwehrler aus Bayern wurden am Samstag, 09. März 2019 beim oberösterreichischen Wissenstest geprüft. Aus der Oberpfalz waren gesamt 112 Jugendliche vertreten. Wir traten erstmals mit acht top vorbereiteten Jugendfeuerwehrleuten an. Der Austragungsort war das Rettungszentrum in Osterhasen.

Der Oberösterreichische Wissenstest bildet eine solide Basis und Grundstein in der Feuerwehrjugend. Teamarbeit und Gemeinschaftsgefühl ist das Erfolgsrezept einer gut funktionierenden Jugendfeuerwehr. Und deshalb nahm die Feuerwehrjugend aus Teublitz an diesem Wissenstest teil.

Nach intensiver Vorbereitung startete die Jugend an den acht unterschiedlich aufgebauten Stationen. Den Anfang bildete der Theorieteil Allgemein- und Feuerwehrwissen, danach folgten die Stationen Dienstgrade; Wasserführende Armaturen; Vorbeugender Brandschutz; Seilknoten (Knoten und Stiche); Nachrichtenübermittlung (Absetzen eines Notrufes); Verkehrserziehung und als letzte Station Erste Hilfe. Hier konnten unsere acht Floriansjünger ihr gesamtes Wissen und Können unter Beweis stellen.

Nach einer zwei stündigen Abnahme konnten alle acht Jugendlichen (Mary-Ann, Clara, Melanie, Andrê, Philipp, Christoph, Sebastian und Abdullah) an der großen Schlussveranstaltung sich freuen. Jedem wurde das "Bronze-Abzeichen" überreicht. Glückwünsche übermittelten der 1. Jugendwart Steffen Mroß und der 1. Kommandant Marco Feicht, die der Jugend für die an diesem Tag gezeigte Leistung dankten. Ein großes Dankeschön gilt auch unserem Ausbildungsteam, das unsere Jugend optimal vorbereitet hat.

Mehr Infos unter Facebook Jugendfeuerwehr Teublitz.

Impressionen - oberösterreichischen Wissenstest: (zur Großansicht auf das Bild / die Bilder klicken)