Am vergangenen Samstag legten zwei Gruppen der FF Teublitz die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz ab“. Diese Übung soll einen Verkehrsunfall simulieren, welcher in den Abendstunden passiert ist. In unter 4 Minuten müssen hierfür alle für die Rettung notwendigen Schritte abgearbeitet werden, sowie die Patientenbetreuung sichergestellt sein. Der Brandschutz, sowie die Beleuchtung müssen vor dem Start der Rettung aufgebaut werden. Auch gilt es alle vorhandenen Gerätschaften für die Technische Hilfeleistung auf der Geräteablage vorzubereiten. Hierzu zählen unter anderem Spreizer und Schneidgerät, Unterbaumaterialien, das Glasmanagement, sowie der Rettungszylinder und sein Zubehör. In den vergangenen zwei Wochen konnten wir unsere Teilnehmer mit insgesamt acht Übungen vorbereiten.

Zur Unterstützung der Ausbildung stellte sich zusätzlich Christian Nosko zur Verfügung.

Die Prüfung konnten folgende Kameradinnen und Kameraden mit einem hervorragenden Ergebnis ablegen.

Stufe 1: Reitenberger Markus, Ahles André, Hofrichter Michael, Heuschneider Stefanie

Stufe 2: Geigenfeind Sabrina, Bockes Daniel

Stufe 3: Olszewski Kevin

Stufe 4: Gradl Marcel

Stufe 5: Schindler Johannes

Stufe 6: Grundler Thomas

 

Da 2020 keine Leistungsprüfungen durchgeführt werden konnten, haben wir dies im Jahr 2021 nachgeholt. Insgesamt vier Gruppen in zwei unterschiedlichen Leistungsprüfungen konnten dieses Jahr ihre Prüfung mit Erfolg ablegen. Danke für Euer Engagement am Dienst der Teublitzer Bürger.